Mit dem Auto

1Weisser-See in KardoskútDer Fehértó(Weisser-See) in Kardoskút ist auch ein unauslässlicher Reiseziel für den, der den Urlaub in Orosháza oder in der Umgebung verbringt.2KardoskútVon Stadtcentrum liegt ca. 10-15 Minuten mit Autofahrt, wenn es einem beleibt ist, das ruhige, stille Dorf, Kardoskút mit 900 Einwohner an der Agglomeration der Stadt.3SzegedDer Besuch des Csongrád-Kommitatsitzes kann aber ein wirklich sehr angenehmer 1-2 tägiger Ausflug für in Orosháza Anreisenden sein.4HódmezővásárhelyAuf dem Weg 47, fahrend kaum eine halbe Stunde von Orosháza mit dem Auto, schon in der Komitat Csongrád befindet sich die Provinzstadt Hódmezővásárhely.5CsorvásDie Kleinstadt, Csorvás mit ca. 5,000 Einwohner liegt auf dem Hauptweg 47 kaum 15 km weit von der Stadt Orosháza.6SzarvasDer an dem Hauptweg 44, einige kilometer weit von der Komitatslinie liegende Ort, Szarvas ist das geometrische Centrum des Karpatenbeckens.7TatarenschanzeDie Urrasenflaeche am Tatársánc „Tatarenschanze” an der Grenze zwischen Orosháza und Pusztaföldvár.8BékéscsabaDer Sitz von Komitat Békés, fahrend auf Hauptweg 47 von Orosháza ist in fast eine Halbestunde zu erreichen.9GyulaDie als historische Badestadt genannte Gyula liegt direkt in der Nähe der rumänisch-ungarischer Grenze.10MezőhegyesEs lohnt sich auf jedem Fall den über sein weltberühmten Gestüt, seinem Gestütbesitz, über seine Pferdeszucht.11SzabadkígyósSzabadkígyós ist eine kleine Gemeinde mit kaum 3,000 Einwohner nach Süden von Békéscsaba.12TótkomlósTótkomlós liegt etwa 15 km weit, nach Süden von Orosháza, da der Ort ganz einfach zu errecihe ist.13AradMit dem Auto dauert der Weg von Orosháza etwa anderthalb Stunde, das heisst, etwa 75 km überfahrend den Komitat Süd-Békés.
Wenn Sie mit dem Vierraedern ankommen…

Für Autofahrer kann die Stadt Orosháza ein ideales Reiseziel sein, bzw. sogar auch der Badeort Gyopárosfürdő, denn die beiden Möglichkeiten sind gegeben, die für mit dem Auto herfahrenden Turisten gebraucht werden, das heisst, sie können ihre Fahrzeuge in Sicherheit hier stehen lassen und in dieserweise können sich die Gaeste ruhing zu Fuss die ganzen Gegend durchwandern.

Wir können unser Fahrzeug sogar nicht nur in Sicherheit bringen, sondern man braucht weder für die Parkierung noch für die Überwachung Geld zu bezahlen, da jede Unterkunft ihren Gaesten kostenfreie bewachte Parkierung zur Verfügung stellt. Ausserdem, ist die Parkierung kostenlos in der Stadt Orosháza, in einigem Teilen in Badeort Gyopárosfürdő ist es nicht kostenfrei, aber mit einigen hunderten Metern weiter von dem Badeobjekt kann der Gast schon kostenfreie, sicherheitspendende Parkplaetzte finden.

Da es im Umkreis vom 50-60 km von Orosháza zahlreiche auf europaischem Niveau registrierten unauslassenden Sehenswürdigkeiten in jeder Richtung gibt, infolgedessen ist das Auto das beste Zeug, diese Sehenswürdigkeiten für ein Halb,- oder gar einen ganzen Tag aufzusuchen und zu entdecken. In welcher Richtung fahren wir mal ab, können wir nach allen Seiten hin attraktive turistischen Zielpunkte finden. Fangen wir mal vielleicht mit der Stadt   Szeged an. Die Stadt braucht von Keinem vorgestellt zu werden, ausser dem, dass sie architektonische und kulturelle Werte hat, welche in ganzer Welt bekannt und berühmt sind und in der Saisone vom Freilichtsfestival werden die Besucher an unvergesslichen Erlebnissen teilhaben. Der Wildpark in Szeged gehört den meisthervorragenden Zoos des Landes, bzw. was die Gastronomie betrifft, ist die berühmte Tisza-Fischsuppe a la Szeged nicht auszulassen.

Wenn wir uns nach Norden begeben, kommen wir in der Stadt Szarvas an, wo es ein weltberühmtes Arboretum mit Flora und Fauna gibt, ausserdem befindet es sich eine prachtvolle Wassebühne und auch die sonstigen architektonischen Erbschaften der Stadt sind sehr berühmt. Es ist auch ein besonderes Denkmal zu sehen, welche dem Besucher die „Mitte Ungarns”, d.h. den geometrischen Mittelpunkt Ungarns noch von der pre-Trianonszeiten zeigt. Es werden auch die Stadt Szarvas und ihre Gegend den Feinleckern empfohlen, denn es werden hier die ausgezeichneten Traditionen der slowakisch-ungarische Küche .in den örtlichen Restauranten lebendig.

Nach Osten fahrend kommen wir in Békéscsaba bzw. In Gyula  an. Die beiden Staedte sind sehr attraktiv, denn die bald sich erneuernde Innerestadt des Komitatsitzes Békés verleiht eine sogenannte echt-eurpaeische Laune. In dem Theater Jókai werden es ausgezeichnete Theaterstücke dargestellt und hier befindet sich leider auch das sozusagene einzige Kino des Komitats, besser gesagt, ist es solch ein Kino, das mit den anderen welchen Projektonssaelen in Ungarn konkurrieren kann. Ausserdem, nicht zu vergessen, dass wir im Heim von dem weltberühmten Csabai-Wurst sind, und es lohnt sich, nachzusuchen, wo die leckersten, bestschmeckenden Hauswürste zu bekommen sind.

Es ist aber gar nicht nötig so ausführlich, die Stadt Gyula bekanntmachen, denn so wie sein Burg, als auch sein Burgbad in aller Welt berühmt und bekannt sind, nicht zu reden davon, dass Andenken von Dürer so wie auch Franz Erkel wird auf professionalem Niveau in dieser Provinzialstadt an dem Grenzenrand bewahrt.

Bildgalerie