Gyula

Die als historische Badestadt genannte Gyula liegt direkt in der Nähe der rumänisch-ungarischer Grenze und ca. 60 km von der Stadt Orosháza und ist gerade auf dem Hauptweg ( erst auf dem Weg 47 bis Békéscsaba, dann auf Weg 44 bis die Stadt selbst) zu erreichen.

Wir können mit dem Zug und mit den Autobus über Békéscsaba in die Stadt mit 32,000 Einwohner hinfahren, dann in Orosháza rückkehren.

Gyulai Die erstrangierten Sehenswürdigkeiten,- ausserdem Schlossbad von Gyula,- ist der einzige in Mittelost-Europa wohlerhaltene Ziegelsteinschloss, der für die Besucher eröffnete Gyula-Schloss, das bürgerliche Stilkarakter auf sich tragene, seit einigen Jahren nuegebaute Stadtcentrum, so wie die zahlreichen Springbrunnen, die von Besuchern während Stadtbummeln unvermeidlich anschauen kann. Gyula ist der Geburtsort des berühmtes Komponists, Ferenc Erkel, der unsere Hymne und unsere Nationalopera, Bank Bán komponiert hat, dessen Erninnerung wird durch sein neben der weltbekannten Einhundertjahresalte Konditorei aufgestellte Statue und durch sein als interaktiv Museum funtionierendes ehemaliges Geburtshaus bewahrt.

Die Vorstellungen, Veranstaltungen des Schlosstheaters in Gyula bieten den auf Produktionen der national,-und international Vorzűglichkeiten des Kultur,-Theater,-und Musiklebens „hungrigen” Gästen die Möglichkeiten der selbstvergessenen Entspannung seit fast 50 Jahren an. Im Sommers wird das Publikum im Schloss und auf dem See aufgebauter Bühne, im Winters aber in der Kammerhalle empfangen. Gyula ist die Stadt der Festivale: in der Jahresthematik werden es die Gastronomie, so wie der Schinken, der Wurst und der ungarsiche Schnaps, heisst „Palinka” und unteranderem kommt noch auch die historische Vergangenheit dazu.

Und wenn wir über Gastronomie sprechen: Das Museum für Fleisch, welches ein Denkmal dem von lokalen Fleischermeistern das erste Mal zubereiteten verdientenmassen berühmten Gyula-Wurst und natürlich auch seinem Zubereitern, und übrigens der Schlachtfestskultur und der sich davon entwickelten, immer noch heute lebendigen, grossartigen Fleischproduktion stellt, befindet sich in der Nachbarschaft des Fleischbetriebskomlexum in Gyula. Das beste Souvenir von der Stadt sei es natürlich nicht anders, wie ein paar originaler Rauchwurst aus Gyula.

Bildgalerie

Karte

My location
Routenplanung starten