Nachtleben in Orosháza

Von grossstädtliche, nächtliche Leben kann man gar nichts in Orosháza sprechen, trotzdem am Freitag und am Sonntag unterhalten sich die Einwohner.

Einmal lohnt es sich in Gyopárosfürdő die Nachtbaden zu probieren- am Wochenende ist das Erlebnisbad bis 24 Uhr geöffnet- und gibt es im Bad regelmäßige Party und Veranstaltung.

In der Innenstadt warten auf die Gäste viele Terrassen der Vergnügungstätten, wo man einen Kaffe, Bier oder Wein trinken kann, beziehungsweise neben einem Abendessen geniesst die Ruhe.

Es lohnt sich mehrere Vergnügungstätten zu besuchen, wie z.B. Amadeus Kaffehaus oder Gösser Bierstube, aber wenn wir ein Rockkonzert hören wollen, gehen wir in Anno Bierstube. Das ist nicht in der Innenstadt, aber in Orosháza gibt es viele Taxi, damit wir können verkehren.

Nach dem Konzert gehen wir in „Lucifer” in Táncsics Strasse bis früh Morgen zu tanzen, wo man die neue elektrische Music hören kann. Das ist ein kultivierte Vergnügungstatt, wo die geltenden Sicherheits-, Gesundheits- und Unfallverhütungsvorschriften sind zu beachten.

Bis früh Morgen ist natürlich die Markt geöffnet, wo essen wir ein Lángos (Ungarische Spezialität, ein in Fett gebackenes Fladenbrot aus Kartoffelnhefeteig, das belegt mit zum Beispiel Sauerrahm, Käse, Puderzucker etc. serviert wir ) oder Würstchen.

Bildgalerie: Nächtliche Leben in Orosháza und in Gyopárosfürdő